Mitwirkende

© Goran Andric

Donka Angatchewa - Klavier

Die österreichische Konzertpianistin mit bulgarischen Wurzeln erhielt Ihr Masterdiplom an der Universität für Musik Wien, wo sie bei Prof. Heinz Medjimorec studierte. Anschließend setzte sie ihr Studium am Queen Elisabeth College of Music, Brüssel, beim Artemis Quartett fort.

 

Bereits mit fünf Jahren spielte Donka öffentliche Konzerte; ihr erstes Konzert als Solistin mit dem Bulgarischen Symphonie Orchester absolvierte sie im Alter von zehn Jahren. So konzertiert sie auf den grossen Bühnen der Welt u.a. im Musikvereinssaal Wien, Konzerthaus Wien, in der Tonhalle Zürich, den Konzerthäusern in Madrid, Brüssel, Menton, Montpellier und vielen mehr.

 

Das Spektrum ihrer Diskographie von mittlerweile acht CDs umfasst sowohl die Wiener Klassik, Romantik bis hinein in die Moderne. Über Ihre letzte Liszt CD schreibt die schweizer Zeitschrift „Musik und Theater“:

,,In ihrem leidenschaftlichen Temperament mit Martha Argerich vergleichbar, lotet Angatschewa alle Tiefen der Sonate in h­-Moll mit unbändiger Freude an scharfen Kontrasten aus“.

Im selben Jahr wird die Pianistin mit dem Förderpreis  „Young Artists“ der Art-St. Urban classics,Schweiz ausgezeichnet.

 

Im Jahr 2019 wurde Donka Angatscheva Bösendorfer Artist und im Februar 2020 hatte sie ihr Debüt im Großen Saal des Musikverein wo sie anlässlich des Chinesischen Neujahrsfestes mit den Wiener Philharmoniker konzertierte und im Anschluss daran mit dem Golden Spring Award ausgezeichnet wurde.

© Die Kunst lebt weiter 2020 All rights reserved