Mitwirkende

EK_LUZERN-©-Jeffrey-Skrob-scaled.jpg

© J. Skrob

Eduard Kutrowatz - Klavier

Aufgewachsen im Burgenland, beheimatet in der Musik – ist leidenschaftlicher Kosmopolit und erdverbundener Burgenländer zugleich. Mit seinem Bruder Johannes bildet er seit vielen Jahren eines der international erfolgreichsten Klavierduos und leitet mit ihm gemeinsam das „Liszt Festival Raiding“. Zahlreiche CD-Aufnahmen (mit Werken von Schubert, Liszt, Brahms, Gershwin, Bernstein, Strauss, Sakamoto und Piazzolla) dokumentieren diese enge künstlerische wie menschliche Zusammenarbeit.

 

Die Vielseitigkeit als Musiker war für Eduard Kutrowatz stets von zentraler Bedeutung. Pianist, Schlagzeuger, Sänger, Pädagoge, Intendant – und seit einigen Jahren wird das Komponieren immer wichtiger für ihn; nie für die Schublade, immer für einen bestimmten Anlass oder Interpreten, die Aufführung immer vor Augen und im Kalender. So beschäftigte er sich neben Klavier viele Jahre intensiv mit dem Klangkörper Chor und studierte darüber hinaus Schlagwerk und Gesang. Seit 1987 ist er Lehrer an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

 

Konzerte führten ihn unter anderem zu namhaften Festivals wie Salzburger Festspiele, Styriarte, Schubertiade Schwarzenberg, Tokio Spring Festival, Kuhmo Festival (Finnland), sowie in international renommierte Konzertsäle wie Musikverein und Konzerthaus Wien, Wigmore Hall London, Suntory Hall Tokio, Centre of the Arts Toronto, Carnegie Hall New York oder Franz Liszt Konzertsaal Raiding.

 

Begegnungen, prägende Veränderungen, Erlebnisse verarbeitet Edward Kutrowatz in musikalischen Tagebüchern und verwendet sie für die eigenwillige Architektur seiner eigenen Kompositionen.